Weihnachten soll besinnlich sein, die letzten Tage und Wochen davor sind meist jedoch der pure Stress. Meiner Meinung nach der perfekte Grund, zu lesen!

Nichts ist schlimmer als ein gestresstes Weihnachtsfest, bei dem sich irgendwann nur noch alle gegenseitig auf die Nerven gehen, glaubt mir, davon hatte ich genug.
Wir hetzen uns, um die letzten Dinge erledigt zu kriegen, durch die Feiertage hat man sogar oft das Gefühl, der Dezember sei noch kürzer als der Februar. Vorsätze wollen gefasst werden, Geschenke besorgt, Freunde besucht und die letzten Deadlines abgearbeitet werden. Zeit im Zug oder beim Warten die sonst vielleicht zum lesen genutzt würde, geht jetzt womöglich dafür drauf, noch schnell Emails zu beantworten.

In meiner Zeit im Auslandssemester habe ich eines gelernt: Für einen Bücherwurm ist lesen wichtig, um glücklich zu sein und produktiv sein zu können. Und mit lesen meine ich nicht die Zeitung oder den Unitext. Sondern Bücher, Liebesgeschichte, Krimis, Fantasy – sucht es auch aus, aber versucht etwas zu nehmen, was mit eurem Leben eher wenig zu tun hat. In einer Zeit, die paradoxerweise mit viel Hektik gefüllt ist, brauchen wir auch mal Auszeiten und das Abtauchen in ein anderes Leben ist dafür genau das Richtige.

Bücher zu lesen, die ihr schon kennt, hat den Vorteil, dass sie euch wie eine alte Freundin oder ein Freund empfangen können, ihr erinnert euch an die lustigen Stellen und wie ihr mit den Charakteren vielleicht gelitten hat. Bereits gefühlte Emotionen leben noch einmal auf. Eines meiner Wohlfühlbücher ist ja die Originalsprachliche Version von Harry Potter. Am besten: Harry Potter und der Stein der Weisen (damals war alles noch so einfach, findet ihr nicht auch?)

Solltet ihr neue Bücher bevorzugen, die ihr noch nicht kennt, hat das den unglaublichen Vorteil der Möglichkeit, noch großartige Geschenkideen zu sammeln. Ich persönlich verschenke ja gerne entweder etwas von dem ich weiß, dass die betreffende Person es haben möchte oder, wenn es sich um Bücher handelt, solche, die ich selber gerne gelesen habe. To kill a mockingbird habe ich inzwischen schon drei Leuten geschenkt.

Aber das Allerwichtigste: Lasst euer Handy beim lesen aus. Lasst euch wenigstens ein Kapitel lang mal in eine andere Welt entführen.  Wenn ihr euch ein wenig entspannen könnt, werdet ihr die vor euch liegenden Aufgaben nämlich mit mehr Energie und Konzentration (und somit auch schneller und besser) erledigen können.

PS: Wenn ihr übrigens anderen eine Freude machen wollt: Kinderheime und Bücherschränke, die Caritas etc. freuen sich immer über Bücher, die ihr nicht mehrbraucht J