Schlagwort

louisa albrecht

Bücher abbrechen?

Manche Bücher gefallen mir einfach GAR NICHT. Die meisten sind zudem Rezensionsexemplare – darf ich die überhaupt abbrechen? Und- könnte da nicht doch noch was Spannendes kommen?

#auslandssemester – Vorbereitungen, Hoffnungen und Sorgen

Nach allem, was man so hört, gibt es ja gefühlt fast keine Studierenden, die nicht mindestens ein Semester im Ausland waren und ich werde das meine dazu beitragen, dieses Klischee zu stützen. Doch ist das einfach? Wirkt sich das auf… Weiterlesen →

[Rezension] Sturmhöhe von Emily Brontë

In ihrem einzigen Roman erzählt Emily Bronte eine Geschichte von Liebe und Rache, die drei Generationen von zwei Familien miteinander verbindet.

[Rezension] Im Dunkeln sehen von John Hull

Wie fühlt es sich an, als Blinder zu leben? Wie verändert sich die Wahrnehmung, das Selbstbild und die Fähigkeit, zurecht zu kommen?

[Rezension] Das Mädchen, das in der Metro las von Christine Féret-Fleury

Juliettes Leben war stets gut behütet. So gut sogar, dass sie nie etwas erlebt hat. Doch aus der Gewohnheit, sich Gedanken über anderer Leute Lektüre in der Metro zu machen wird bald ihr Leben verändern.

[Rezension] Palace of Silk von C.E. Berard

Rea und ihr Bruder Liam sind endlich in Paris angekommen, wo Magadalenen wie sie sich nicht verstecken müssen. Doch dann wird Rea in den Palast gerufen – wo sie auf Prinz Robin trifft.

[Rezension] Schnell & sicher ins Burnout von Uma Ulrike Reichelt

Das MUSS ich jetzt noch erledigen! Na gut, dann schlaf ich erst in einer halbe Stunde. Ach, das bisschen Stress steck ich schon weg – Stress und Belastung werden schnell zu alltäglichen Begleitern und Uma Reichelt beleuchtet in ihrem Buch,… Weiterlesen →

#Bujo – eine Revolution der Selbstorganisation?

Fast jeder hat schon mal von Bullet Journals gehört, selbstgestalteten Kalendern, die weit mehr können, als Platz für Termine zu bieten. Doch ist der Hype berechtigt? Und… brauchen wir überhaupt so viel Schnickschnack im Kalender?

[Rezension] Alice im Niemandsland von Miriam Gebhardt

Was ist eigentlich aus der deutschen Frauenbewegung geworden? Ist sie noch aktiv? Und wieso scheuen sich junge Frauen oftmals davor, sich als Feministinnen zu bezeichnen – und so mit Alice Schwarzer in Verbindung gebracht zu werden?

[Rezension] Sog von Yrsa Sigurdardóttir

Vor Jahren wurde ein Mädchen missbraucht und umgebracht. Nun tauchen Leichenteile auf und eine Zeitkapsel wird ausgegraben, in der ein Brief Morde vorhersagt – ist die Zeit gekommen?

© 2018 Das Bücherregal -by Louisa — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑