Ich habe bisher einen  Stecker im rechten Nasenflügel getragen und nun endlich einen Ring. Nach über acht Monaten verschiedenster Komplikationen. Aber beginnen wir am Anfang.

Was muss man bei einem Piercing beachten?

  • Sucht euch ein seriöses Studio! Wenn vor dem Stechen eure Nase nicht desinfiziert wird und der Piercer keine Handschuhe trägt läuft definitiv etwas falsch! Hört auf euer Bauchgefühl, wenn ihr den Laden zum ersten Mal betretet.
  • Verbannt Haustiere aus eurem Zimmer. Nach dem Streicheln solltet ihr euch immer die Hände waschen. Sowohl Fell als auch Speichel der Vierbeiner sind hochinfektiös. Eure Katze wird es irgendwann verstehen. Glaubt mir.
  • Habt Geduld. Pflegt euer Piercing anständig, wenn ihr wollt, dass es gut heilt. Wenn trotzdem etwas passiert geratet nicht in Panik: Es kommt so gut wie nie vor, dass es aus medizinischen Gründen raus muss. (Die Krankenkasse zahlt keinen Cent, falls etwas schief läuft.)

Ein Nasenflügelpiercing (Nostril)  ist, soweit ich weiß, das günstigste Piercing (von Ohrlöchern mal abgesehen),  mich hat es 45€ mit Wundheilmittel, Stechen, Erstschmuck und Kontrollterminen gekostet.

Die Infektionsgefahr ist allerdings ziemlich hoch. Erstens ist die Nase allen möglichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, zweitens ist sie, gerade bei Jugendlichen (so wie mir) oft etwas fettiger.

Aber genug von den ernsten Themen!
Wie lief das bei mir?
Nachdem ich siebzehn geworden war, fragte ich meine Eltern- das ultimative Argument war meine immer näher rückende Volljährigkeit. Nach meinem achtzehnten Geburtstag (zu dem Zeitpunkt „nur noch“ neun Monate hin) könnte ich eh tun und lassen was ich will. Nichtsdestotrotz war es mir wichtig, dass meine Eltern mit dem Piercing einverstanden waren. Das war kein einfacher Kampf, aber durch Hartnäckigkeit war er zu gewinnen.

Sobald also klar war, dass ich mir ein Piercing stechen lassen durfte,  brauchte ich ein gutes Studio. In meinem Fall war es das „Silberhaus“ in Meckenheim (das ist in der Nähe von Bonn). Die Beratung war top und auch sonst machte es einen guten Eindruck.

Nach der Studienfahrt im Oktober war es dann so weit: am 05.10.2015 wurde gestochen.

Es ist unvermeidlich, dass dabei Tränen fließen, die Nase ist nervenreich und mit den Tränendrüsen verbunden. So stark tut es aber auch nicht weh, es ist ein wenig wie Ohrlöcher stechen.

So weit so gut. In ein paar Monaten hätte dann der Ring reingekonnt.

Wenn es sich nicht entzündet hätte. Danach habe ich wirklich alles versucht, um eine möglichst schnelle Heilung herbeizuführen.

Octenisept (Wundheilmittel), Fucidine (antibakterielle Salbe), Wasserstoffperoxid (H2O2, ja das was man zum blondieren benutzt) und dann als allerletzte Möglichkeit: Das Piercing für eine Woche rausnehmen. Lustigerweise ist das niemanden aufgefallen, möglicherweise weil gerade Mottowoche war.

Den Stecker wieder reinzukriegen war anschließend ein schmerzhaftes Unterfangen. In den vergangenen Monaten war mir das Piercing immer mal wieder im Schlaf rausgefallen und es wurde irgendwie wieder reingefummelt (nicht besonders angenehm), aber die Zeit ohne Stecker war stets so kurz, dass es quasi egal war. Nach einer Woche hatte sich der Stichkanal allerdings etwas zusammengezogen, so dass meine Piercerin mir einen Dehnstab durchschieben musste. Ich habe selten so bescheuert ausgesehen. 13487388_1069328539828463_252468039_nMal abgesehen davon, tut das ziemlich weh.

Glücklicherweise hat diese Maßnahme dann geholfen, bis aber der Ring reinkonnte hat es nochmal drei Monate gedauert. Denn nach der Entzündung hatte sich ein kleiner Pickel genau am Rand des Stichkanals niedergelassen. Ihn mit  H2O2 auszutrocknen war ein langer Kampf den ich aber letztendlich am 21.06.2016 gewonnen hatte. Nach „gerade mal“ 259 Tagen.

Den Ring reinzumachen war jedoch auch nicht ohne. Erneut wurde der Dehnstab gebraucht, zudem musste der Ring in seiner Biegung an meine Nase angepasst werden. Ziemlich unangenehm!
Letzten Endes habe ich jetzt aber endlich bekommen was ich wollte und ich finde, dass sich das Ergebnis durchaus sehen lassen kann- wie seht ihr das?

 

Mein Video zu dem Thema findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=zV_OUcxRdvk