Manche Bücher gefallen mir einfach GAR NICHT. Die meisten sind zudem Rezensionsexemplare – darf ich die überhaupt abbrechen? Und- könnte da nicht doch noch was Spannendes kommen?

Der Ehrlichkeit halber muss ich zugeben, dass meine Hemmschwelle, ein Buch anzufragen, relativ gering ist.  Außerdem ist es für mich, dank der Möglichkeit, die Bücher kostenlos zu erhalten, sehr einfach an wesentlich mehr Bücher zu kommen, als ich mir wohl je leisten könnte.
Dennoch hasse ich es, Bücher abzubrechen.
Ich finde, dass der Autor es verdient, dass man zu Ende liest und in den meisten Fällen gibt es ja doch etwas, dass spannend genug ist, um einen weiter lesen zu lassen. Außerdem habe ich das Gefühl, es den Verlagen schuldig zu sein. Schließlich stellen die mir ja das Buch zur Verfügung.

Aber leider nicht immer. Manchmal wird man einfach mit den Figuren nicht warm, oder es gibt EINFACH KEINE HANDLUNG, das ist mir letztens erst neulich passiert.
Ich quäle mich dann meistens trotzdem noch so lange weiter, wie es irgend geht, wobei das ja nicht der Sinn des Lesens sein kann. Manche sagen, sie brechen nach spätestens 50 Seiten ab. Bei einigen Büchern wäre (mir) das aber zu wenig. Und so lese ich sie in den meisten Fällen dann doch einfach zu Ende.

Wie geht es euch da? Nach welchen Kriterien beurteilt, ob ihr ein Buch abbrecht und wenn ja wann?
An die Blogger unter euch: Hattet ihr bisher je Probleme damit, ein Rezensionsexemplar abbrechen zu dürfen?