Wie würdest du reagieren, wenn deine Freundin im Streit mit dir Schluss macht und kurz darauf die Polizei vor deiner Tür steht, weil sie vermisst wird?

Inhalt

Flynn ist fassungslos, als die Polizei wissen will, wann er seine Freundin January zuletzt gesehen hat und worüber sie sprachen. Wenngleich die letzten Worte an ihn keine netten waren, macht er sich große Sorgen um sie und beginnt eine Suche.
Diese führt ihn jedoch nicht nur (mehr oder weniger) zu seiner Ex-Freundin, sondern auch in das Leben anderer Leute und vor allem zu sich selbst.

Meine Meinung

Die Kombination aus Coming out und mysteriösem Verschwinden war mir neu aber sie ist gut gelungen.
Mit Flynn wird dem Leser ein Protagonist geboten, der nicht gerade perfekt ist und der mit sich selber im Unreinen ist. January hingegen erscheint ein wenig verrückt, auf Teenager Art, und was man zum Schluss über sie erfährt, lässt einen staunend zurück.
Neben klassischen Teenager Dramen geht es jedoch zusätzlich um Politik und ihre dunkle Seite, was dem Ganzen noch einen Anstoß zum Nachdenken mitgibt.
Insgesamt werden wichtige Themen angesprochen und in gewisser Weise auch Lösungen für manche von ihnen angeboten, ohne zu bevormunden.
Insbesondere für Jugendliche also ein Buch, dass mehr als nur eine spannende Handlung bietet.

Mein Fazit

Lesenswert!

Niemand wird sie finden | Caleb Roehrig | 409 Seiten | 14,99€ | cbj Verlag (Randomhouse)